MenüProdukt-SucheSuche
Startseite » Simply Open » Simply Open Blog » TELE auf dem Weg zur Energie-Autarkie

TELE auf dem Weg zur Energie-Autarkie

TELE erweitert hauseigene PV-Anlage und schreibt ein Industrie Meets Makers Projekt aus

Vorreiter in Sachen Photovoltaik

Das TELE-Haase-Headquarter in Wien 23 ist nicht nur ein produzierender Betrieb für Steuerungs- und Überwachungstechnologie, sondern auch ein kleines Kraftwerk für erneuerbare Energie. Bereits 2011 installierte das Unternehmen die zu diesem Zeitpunkt größte Photovoltaikanlage Wiens auf dem Dach des Firmengebäudes. Mit den mehr als 500 Quadratmetern Kollektorfläche auf über 300 Solarmodulen, erzeugt die 72 kWp-Photovoltaik-Anlage heute schon ungefähr 90.000 kWh pro Jahr und deckt damit sowohl den Strombedarf der Klimaanlage als auch einen Teil der Energie für die Fertigung ab.

Nun erweitert TELE die Photovoltaikfläche um 61 kWp und hat im Rahmen des Industrie-Meet-Makers-Programms (IMM) ein Projekt ausgeschrieben, um neue Technologien zu finden, mit denen der selbst produzierte Strom optimal genutzt werden kann. Das Ziel für die Zukunft ist es, das 3.500 Quadratmeter große TELE-Firmengebäude möglichst energieautark betreiben zu können.

Aufgabenstellung und Perspektiven

TELE sucht Ideen und Konzepte, um mittels neuer Technologien und optimierten Abläufen den selbst produzierten Strom der neu gestalteten PV-Anlage optimal nutzen zu können. Zum einen geht es darum, unnötigen Energieverbrauch im Haus zu reduzieren und zum anderen die erzeugte Energie effizient zu nutzen. Langfristiges Ziel ist die Energieautarkie des TELE-Firmengebäudes. Dafür stellt TELE den Makers im Gegenzug Ressourcen aus dem gesamten Unternehmen und seine Produkte zur Verfügung. In diesem Industrie-Meets-Makers-Projekt können sowohl Gesamtkonzepte für das gesamte TELE-Gebäude als auch Optimierungsvorschläge für einzelne Maschinen, Produkte oder ausgewählte Bereiche eingereicht werden. Die Ideen können Hardware, Software oder auch beides beinhalten und dürfen die Prozesse von TELE nachhaltig verändern.

Dafür unterstützt TELE die jungen Innovatoren während der gesamten Laufzeit des Programms nicht nur mit Experten-Know-how. Für die Dauer der Challenge steht den teilnehmenden Makers auch einen Arbeitsplatz im hausinternen Factory Hub Vienna zur Verfügung. Bei Bedarf organisieret TELE Workshops und Meetings und ermöglicht direkten Zugang zur Produktion und zur Photovoltaikanlage. Idealerweise ergeben sich aus dem Projekt neue Technologien und längerfristige Kooperationen.

Mehr über IMM herausfinden

Die PV-Anlage bei TELE am Dach wird erweitert

Andreas Bruckmüller
Andreas Bruckmüller Innovation

Kann ich Ihnen helfen?

Finden Sie nicht, wonach Sie suchen? Zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren!
Wir arbeiten fortlaufend daran, unsere Website für Sie zu verbessern. Helfen Sie uns dabei, indem Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Weitere Details